ALTE INDUSTRIE MACHT JUNGEM WOHNEN PLATZ

ALTE INDUSTRIE MACHT JUNGEM WOHNEN PLATZ

Ein Klimaspaziergang durch das ehemalige IBA-Quartier Neu-Leopoldau mit Schwerpunkt Klimawandelanpassung, Natur- und Freiräume und Ökologie.

Wir spannen den Themenbogen zwischen Kleingartensiedlung, Altbestand an Betriebsgebäuden und Alleebäumen, neuen Mobilitätslösungen, Lösungen der Gartengestaltung und Gemeinschaftsgärten.

Alle Fotos bis auf das Foto mit der Blume und Linienbus sind ©IBA.
Die Fotos mit der Blume und dem Linienbus sind ©Marko Iljic von AGFF.  

HIGHLIGHTS

Historische Bausubstanz des ehemaligen Gaswerks

Alleebäume entlang der Marischkapromenade

Mobilitätskonzept autofreies Quartier

Gemeinschaftsgärten

Während der Industrialisierung wurden entlang der Nordbahn in Leopoldau einige große Industrietriebe und das Gaswerk Leopoldau angesiedelt. Auf dem Gelände des vor etwa 50 Jahren stillgelegten städtischen Gaswerks wurde das gemischt genutzte Quartier Neu Leopoldau errichtet. Für den neuen Stadtteil sind die Einbeziehung der 1912 errichteten Betriebsgebäude und des Altbestandes an Alleebäumen charakteristisch. Auf unserer Tour begegnen uns idyllische Kleingartensiedlungen, Baugruppen- und Quartiershäuser, Gemeinschaftsräume und neue Lösungen für die Mobilität der Bewohner*innen.

Auf die Herausforderungen des Klimawandels und die Bedürfnisse von jungen Menschen haben die Planer*innen mit spannenden Projekten reagiert, wir gehen auch dieser Frage nach. Das Quartier Neu Leopoldau war bis Ende 2022 Teil des Ausstellungsprogramms der Internationalen Bauausstellung Wien. Die Tour wird von lizenzierten Austria Guides for Future geführt mit dem Fokus auf Klimawandel, Natur- und Freiräume und Ökologie.

Buchungsanfrage
Buchungsanfrage
Füllen Sie das Formular für ein unverbindliches Angebot.

Comments are closed.
Newsletter

Wollen Sie sich zu unserem Newsletter anmelden?